Mitteldeutsche Zeitung / Naumburger Tageblatt

Der Verein bedankt sich beim Naumburger Tageblatt ganz herzlich für jahrelange Unterstützung durch Ankündigung der und Berichterstattung über die Veranstaltungen.

 

 

2014

Konzert im Rathaus-Foyer, MZ 4.6.2014
Rathauskonzert 30052014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 285.7 KB
Sommerkonzert in der Kirche Laucha, MZ 1.7.2014
Sommerkonzert 21062014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 273.4 KB

2012

16. Juni: Jena Jubilee Singers in der Marienkirche in Laucha

Auf Einladung des Förderverein Eifert-Orgel Laucha  traten am 16. Juni die Sängerinnen und Sänger der Jena Jubilee Singers im Laucha auf. Der Gospelchor der Friedrich Schiller Universität Jena besteht seit 23 Jahren und begeistert mit Arrangements ganz verschiedener Musikrichtungen wie Spirituals, Jazz, Pop und klassischem Repertoire.

Zu hören waren neben  eigenen Arrangements u.a. eine Fuge auf „When the saints go marchin’ in“ in einem Arrangement von Ward Swingle, „Elijah rock" und „Deep river" des Afroamerikaners Moses Hogan, das „Gospel Magnificat“ von Robert Ray und ein Medley aus der Big Band Ära.

Im April 2012 hatten die Jena Jubilee Singers auf dem Chorfestival in Verona den ersten Platz in der Kategorie Gospel&Jazz errungen.

Jena Jubilee Singers
Jena Jubilee Singers

2011

19. - 23. September: 5. Lauchaer Orgelwoche

Tägliche Orgelmusik um 19 Uhr

 

Montag, 19.9.            Normann Görl, Rudolstadt, mit Werken von Böhm, Bach und Glass

Dienstag, 20.9.         Rudhard Klaus Müller, Leipzig, mit Werken von Buxtehude, Bach und Mendelssohn

Mittwoch, 21.9.         Robert Müller und "Kirchenblech" Laucha

Donnerstag, 22.9.    Wolf-Günter Leidel, Weimar

Freitag, 23.9.            Christian Scheel, Niemburg, mit Werken von Liszt, Rheinberger und Reger

 

Allen Organisten der Orgelwoche 2011 sei herzlich gedankt!

 

 

14. Mai: Mykyta Sierov & Stefan Schmidt: Die Musiker lernten sich auf einer Klassik-Konzerttour durch Italien kennen. Was die beiden verbindet, ist ihre ungebändigte Spielfreude, die Lust am experimentieren und die Fähigkeit sich aufeinander einzulassen. Sierov und Schmidt sind musikalische Grenzgänger. Beide spielen mit Einflüssen aus verschiedensten Kulturen, Zeiten und Genren. Spielerisch schaffen sie neue Verbindungen. So kombinieren sie beispielsweise Jazz mit orientalischen Klängen, aber auch klassische, insbesondere barocke Elemente werden verwendet. Im Sommer 2009 spielten sie gemeinsam 4 Wochen in Spanien und wirkten als Musiker an der Verfilmung der Büchner Novelle „Lenz“ mit, einer Produktion des ZDF Theaterkanals. In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Kiew tourten sie 2010 durch Osteuropa/Zentralasien.

Sierov wurde in Kiew geboren. Nach dem Abschluss des Musikgymnasiums von Kiew wechselte er an die Tschaikowsky Musikakademie. Seit zwei Jahren studiert er Oboe und Klavier an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Er ist mehrfacher 1. Preisträger des internationalen Wettbewerbs „XXI Century Art“ in Kiew. Mittlerweile ist er auch ein viel beschäftigter Oboist im Klassikbereich und für Konzerte in ganz Deutschland unterwegs.

Der Musiker Stefan Schmidt arbeitet freischaffend in den unterschiedlichsten Bereichen für mehrere Theater in Europa und studiert nebenbei Kulturmanagement in Dresden.

2010

20.-25.9. Tägliche Orgelmusiken um 19 Uhr mit verschiedenen Organisten:

 Montag, 20.9.              Manfred Schwendner, Halle

Dienstag, 21.9.            Uwe-Frithjof Haustein, Leipzig

Mittwoch, 22.9.            David Franke, Naumburg (Wenzel)

Donnerstag, 23.9.       Wolf-Günter Leidel, Weimar

Freitag, 24.9.               Robert Müller und Christian Schmidt, Bad Düben

Sonnabend, 25.9.        Normann Görl, Rudolstadt

8. August 2010:  Benefizkonzert des Thomanerchores Leipzig unter der Leitung von Thomaskantor Georg Christoph Biller.

Der kulturelle Höhepunkt des Jahres war ein Ohrenschmaus und ein voller Erfolg für den Verein.

Herzlichen Dank den Thomanern für dieses Ereignis!

 

Wenn Sie dabei waren und uns Fotos schicken können, sind wir Ihnen sher dankbar. 

Chorlager der Thomaner in Nebra
Thomaner.pdf
Adobe Acrobat Dokument 723.9 KB

16. April: Axel Schmidt als Heinz Erhardt und Jürgen von der Lippe, musikalisch begleitet von Ronald Kaiser.

Zum dritten Mal im Auftrag des Fördervereins brachte Axel Schmidt rund 200 Leute zum Lachen. Für seine Unterstützung wurde er während dieser Veranstaltung zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

13. März: Duo Aliquot im Gymnasium Laucha

16.3.2010  Duo Aliquot - Mit Bratsche der Liebe erfreut

 

 

2009

18.4.2009 Nicht nur ein Blumenmann - Portrait Axel Schmidt, Bestatter und Karnevalist

 

27.4.2009 Axel Schmidt fast perfekt in Lippe-Rolle 

 

25.6.2009 Opus Vocale - Brillante Soli und virtuose Stimmkraft

 

20.7.2009 Licht- und Lasershow - Universum aus Klang und Farbe

 

31.8.2008   3. Lauchaer Chorprojekt: CHorsängerinnen und -sänger aus ganz Deutschland führen Schütz auf

 

26.9.2009  Zur 3. Lauchaer Orgelwoche: Gebrüder Gerhard und Thomas Noetzel mit einem Konzert für Orgel und Schlagzeug